Ich mache was mir liegt.

Logo_Affinitätenmodell_Affinitätenprofil®_transparenter_Hintergrund.png
AEnB2UryQewvDqAHNLkOMfj_GbNV8HEA9YN4_RgL

"Ich möchte tragfähige Entscheidungen für meinen eigenen Bildungs- und Berufsweg treffen."

 

Das Affinitätenprofil kann neue berufliche Wege eröffnen, an die betreffende Personen vor einer Beratung mit dem Affinitätenprofil® nicht gedacht haben. Welche Wege dies beruflich sein können und welche Erfolgsgeschichten sich nach einer Beratung mit Affinitätenprofilen® für Menschen mit ihren individuellen Fähigkeiten eröffnen können – hier einige Beispiele aus unserer Berater:innen-Praxis (Namen und Bilder verändert):

 

Wo soll es beruflich für mich hingehen? 
Diese Menschen haben für sich eine Lösung gefunden – mit typischen Erfolgsgeschichten – dank Affinitätenprofil®

Maria: Unternehmensberater:in für Start-ups

Zahlen sind genau mein Ding. Während meiner Schulzeit freute ich mich jedes Jahr auf die Mathematik-Olympiade und war dabei auch sehr erfolgreich. Ein Mathematikstudium schien mir aber zu einseitig zu sein.
 
Aufgrund eines Praktikums bei einem Steuerberater habe ich mich für ein BWL-Studium mit Schwerpunkt Steuern entschieden. Mit diesem Abschluss habe ich dann in einer großen, bekannten Steuerberatungsgesellschaft gearbeitet. Die tägliche Arbeit mit den unterschiedlichesten Steuerberechnungen fiel mir sehr leicht, aber schon nach wenigen Wochen war ich gelangweilt und frustriert. Und gleichzeitig kritisierte mich mein Chef, weil ich wohl nicht genug "wegarbeiten" würde.
 
Eine gute Freundin gab mir dann den Tip für eine Affinitätenberatung. Was da herauskam, war die Steilvorlage für den Wechsel in meinen heutigen Traumberuf. In meinem Affinitätenprofil stellte sich heraus, dass mir Zahlen zwar sehr liegen, aber dass ich eher der Konzept- und Erklärmensch bin und so überhaupt nicht die "Abarbeiterin".
 
Als Unternehmensberaterin für Startup-Gründungskonzepte entwickle ich heute Geschäftsmodelle, führe Marktanalysen durch, berate bei der Erstellung von Businessplänen und bei der Beantragung von Fördermitteln. Bei alledem befasse ich mich mit meinem Lieblingsthema "Zahlen" und kann hauptsächlich konzeptionell arbeiten. Und wenn ich dann noch den Startup-Gründern beibringen kann, wie sie selbst ihre Unternehmenszahlen optimal steuern können, bin ich voll in meinem Element.
 
Großartig und danke, Affinitätenprofil! 

Smiling Woman_edited.jpg
Affinitätenprofil_Unternehmensberaterin_Startup_Erfolgsgeschichte.png
New Haircut_edited.jpg

Lea: Moderatorin einer Wissenschafts-Sendung (TV und Web)

Nach meinem Chemiestudium habe ich mehrere Jahre in einem Forschungslabor gearbeitet. Anfangs war es ganz o.k., aber je länger ich dabei war, desto klarer wurde mir, dass es nicht das ist, was ich mein Leben lang machen möchte.

 

Nach einer Affinitätenberatung leuchtete es mir sofort ein, warum mich die Labortätigkeit nicht ausgefüllt hat. Meine Affinität zu wissenschaftlichen Phänomenen und deren Analyse konnte ich im Labor nur zum Teil ausleben. In meinem neuen Job als Moderatorin für Wissenschaftssendungen fühle ich mich endlich im passenden Umfeld angekommen. Denn meine Affinität zum Erklären von wissenschaftlichen Zusammenhängen war im Labor nicht immer auf Gegenliebe gestoßen.

 

Als Wissenschaftsmoderatorin kann ich diese Affinität aber voll und ganz ausleben, ich denke mir die Texte aus und habe Spaß daran, wenn ich Diskussionsrunden mit herausfordernden Gäste moderieren kann. Ohne meine Affinität zur menschlichen Psyche würde es mir kaum gelingen, die unterschiedlichen Charaktere zu bändigen. Mein Studium und meine Labortätigkeit waren eine gute Grundlage.

 

Aber nun kann ich endlich machen, was mir wirklich liegt.

 

Danke, Affinitätenprofil!

MarketingProfil_WissenschaftsModeratorin_V20220210_MSchuchna_Affinitäetenprofil.png

Alicia: Musiklehrerin.

 

Ich liebe Musik. Darum habe ich auch Musik studiert. Berühmte Violinistin in einem renommierten Orchester wollte ich werden und dann auch Solo-Konzerte geben.

 

Aber dann ist mein Traum plötzlich geplatzt. Dass dieses Studium so anspruchsvoll sein würde, hatte ich völlig unterschätzt.

 

Während dieser persönlichen Krise hat mir eine Affinitätenberatung die Sicherheit gegeben, dass der Abbruch meines Musikstudiums und der Wechsel ins Lehramtsstudium die richtige Entscheidung ist. Heute bin ich mit Leib und Seele Musiklehrerin.

 

Dank Affinitätenprofil habe ich den Unterschied zwischen der Affinität, ein Instrument zu spielen und der Affinität, anderen Musik beizubringen verstanden. Und ich habe verstanden, dass dieser Unterschied so groß ist, dass er zwischen Erfolg und Misserfolg entscheidet. Inzwischen weiß ich, dass ich mit meiner Affinität zum "Ermöglichen" als Orchestermusikerin völlig unglücklich geworden wäre und als Musiklehrerin genau am richtigen Platz bin.

 

Danke für die Unterstützung, Affinitätenprofil!

Practicing Violin_edited.jpg
Affinitätenprofil_Musiklehrerin_Erfolgsgeschichte.png
Fireman_edited.jpg

Frank: Feuerwehrmann

 

Ich habe schon immer gern Probleme gelöst, vor allem, wenn ich damit anderen Menschen helfen kann. Wegen meiner praktischen Begabung habe ich nach der Schule eine Ausbildung zum Industriemechaniker absolviert und anschließend als Instandhaltungsfachkraft in einem Produktionsunternehmen gearbeitet. Die Fehlerursache bei defekten Geräten und Maschinen zu finden und sie dann wieder in einen funktionsfähigen Zustand zu versetzen, hat mich fasziniert.

 

Das Problem war allerdings, dass ich es fast ausschließlich mit Maschinen zu tun hatte und kaum mit Menschen. Darum hatte ich in dieser Zeit meine Mitgliedschaft aus Jugendzeiten als ehrenamtlicher Sanitäter beim Rettungsdienst wieder aufleben lassen und engagierte mich dort in meiner Freizeit bei der Absicherung von Fußballspielen und anderen Events.

 

Als unser Betrieb aufgekauft und die Produktion ins Ausland verlagert wurde, musste ich mich beruflich neu orientieren. Mit Hilfe der Beratung im Rahmen meines Affinitätenprofils habe ich nun meinen Traumberuf gefunden: Als Feuerwehrmann kann ich meine technischen Fähigkeiten bei den unterschiedlichsten Problemen einsetzen und gleichzeitig Menschen in Notsituationen helfen.

 

Auf die Idee, meine Ausbildung und mein Hobby zu einem Traumberuf zu kombinieren, wäre ich von selbst nicht gekommen.

 

Herzlichen Dank an Affinitätenprofil!

Affinitätenprofil_Feuerwehrmann_Erfolgsgeschichte.png

Lea: Gestalterin für visuelles Marketing.

 

Ich wusste lange Zeit nicht, welchen Berufsweg ich nach der Schule einschlagen sollte. Die Modebranche hatte mich schon immer fasziniert. Aber ein Studium Richtung Modedesign schien mir zu theoretisch zu sein. Ich bin auch nicht so super kreativ, aber etwas schon. Vor allem wollte ich etwas Praktisches machen. Aber nur als angestellte Schneiderin zu arbeiten, war für mich keine Motivation.

 

Zu meinem 15ten Geburtstag bekam ich von meinen Großeltern eine Affinitätenberatung für Ausbildung und Berufswahl geschenkt. Das war das beste Geschenk ever!

 

Die Affinitätenberaterin hat mir verschiedene Fragen gestellt und aus meinen Antworten meinen persönlichen Affinitäten-Fingerabdruck erstellt. Ich hatte mich schon auf eine langweilige Beratung mit komplizierter Auswertung eingestellt, aber das Affinitätenprofil(R) leuchtete mir sofort ein: Ich konnte meine Affinitäten zum Umgang mit verschiedenen Materialien wiederfinden, mein handwerkliches Geschick und auch mein ästhetisches Talent. Zusammen mit meinem Faible für die Modebranche war dann die Ausbildungsrichtung auf einmal glasklar: Gestalterin für visuelles Marketing in einer bekannten Modehauskette. Heute bin ich im zweiten Ausbildungsjahr und gestalte schon selbstständig Schaufenster und Ausstellungsflächen - und kann dabei meine Kreativität entfalten. Das ist genau der Beruf, der mir liegt.

 

Danke, Affinitätenprofil!

_edited.jpg
MarketiAffinitätenprofil_GestalterinVisuellesMarketing_Erfolgsgeschichte.png
Real Estate Agent_edited.jpg

Ralf: Immobilienmakler

Als Kind von erfolgreichen Architekten wollten meine Eltern, dass ich die berufliche Familientradition fortsetze und eines Tages ihr Architekturbüro übernehme. Nachdem ich in unseren Familienurlauben gefühlt alle Baustile kennengelernt und sämtliche namhaften Gebäude besichtigt hatte, konnte ich es meinen Eltern nicht antun, einfach nur BWL zu studieren - auch wenn das mein insgeheimer Wunsch gewesen war.

 

Nach dem Studium an einer renommierten Vorzeige-Uni und einigen demotivierenden Jahren in diversen Architekturbüros musste ich mir eingestehen, dass ich nicht das Kreativitäts-Gen meiner Eltern geerbt hatte.

 

Dass ich jetzt in meinem Traumberuf als Immobilienmakler arbeite, habe ich meinem Affinitätenprofil zu verdanken. Denn die grafische Analyse meiner Affinitäten hat sowohl meine Eltern als auch mich sofort überzeugt, so dass ich nun endgültig von diesem "Erbe" befreit bin. Meine Affinitäten zu Grundrisszeichnungen, Baumaterialien und zu Kundengesprächen konnte ich natürlich als Architekt ausleben.

 

Aber als Immobilienmakler stehe ich nicht mehr unter dem Kreativitäts-Druck, sondern kann mich meiner Zahlenaffinität widmen, wenn es um Preisermittlungen und Finanzierungskonzepte geht. Und beim Erstellen von Exposés kommt meine Affinität zur Arbeit mit Texten zum Einsatz. Von außen betrachtet, scheint dieser Wechsel logisch zu sein. Aber erst die analytische Affinitätenberatung hat mir die Augen geöffnet und Mut gemacht zu einen Job, der wirklich zu mir passt.

 

Danke, Affinitätenprofil!

Affinitätenprofil_Immobilienmakler_Erfolgsgeschichte.png

Jorgina: Naturparkrangerin. 

 

Nachdem ich jahrelang als Biologielehrerin tätig war, hat mir eine Corona-Infektion den Anlass gegeben, über eine berufliche Neuorientierung nachzudenken.

 

Durch eine Affinitätenberatung wurde mir klar, dass meine praktischen Affinitäten auch ohne offizielle Qualifikation wichtige Bausteine für meine berufliche Neuausrichtung sind. Mit Hilfe meines Affinitätenprofils habe ich nun meinen Traumberuf als Naturpark-Rangerin gefunden. Bei dieser Arbeit helfen mir meine Affinitäten zur verbalen Kommunikation und zur menschlichen Psyche, wenn es um Vorträge vor Besuchergruppen geht oder wenn Wanderer auf das richtige Verhalten im Wald hingewiesen werden müssen.

 

Meine Affinitäten zum Pflegen von Tieren und zum Umgang mit verschiedenen Naturmaterialien passen ideal zu meinen praktischen Aufgabenbereichen. Und dass das Kartelesen und Identifizieren von Tierstimmen auch etwas mit meinem Affinitätenprofil zu tun hat, war mir früher überhaupt nicht bewusst. Umso mehr schätze ich es, dass mein neuer Beruf genau zu dem passt, was mir liegt.

 

Danke, Affinitätenprofil! 

Happy Zookeeper_edited.jpg
Affinitätenprofil_Naturpark_Rangerin_Erfolgsgeschichte
_edited.jpg

Ari: Fluglotse

Dass mein Traumberuf etwas mit Flugzeugen zu tun haben würde, hätte ich mir früher nie vorstellen können. Denn als bodenständiger Mensch betrete ich Flugzeuge nur, wenn es unbedingt sein muss.

 

Wegen meines Affinitätenprofils habe ich nun meinen Traumberuf gefunden, der diese scheinbaren Gegensätze vereint. Als Fluglotse kann ich am Boden bleiben und gleichzeitig für die Sicherheit in der Luft sorgen.

 

Meine Affinitäten zu geometrischen Strukturen, Zahlen-Koordinaten und Navigationsinstrumenten passen ideal zur täglichen Arbeit. Dass ich durch den Funkverkehr auch noch meine Affinität zur verbalen Kommunikation einsetzen kann und Piloten eine sichere Route ermögliche, macht den Beruf für mich zum Traumjob. Und nebenbei kann ich meine Affinität zu meteorologischen Phänomenen nicht mehr nur als Hobby, sondern nun ganz professionell anwenden.

 

Danke Affinitätenprofil! 

Affinitätenprofil_Fluglotse_Erfolgsgeschichte.png

Robert: Technik-Coach-Video-Blogging

 

Video-Bloggs haben mich schon immer fasziniert. Aber nach ein paar eigenen Versuchen habe ich gemerkt, dass ich nicht die Rampensau für das große Bildschirm-Publikum bin.

 

Mit dem Affinitätenprofil habe ich aber nun meinen Traumberuf im Bereich der Video-Bloggs gefunden.

 

Als Technik-Coach für Video-Blogger muss ich nicht vor der Kamera stehen, sondern kann meine Affinitäten zum Umgang mit Bild, Ton, Licht und Studiogestaltung abseits der Bühne voll ausleben. Und mit meiner Affinität, anderen den Umgang mit diesen Dingen beizubringen mache ich genau das, was mir liegt.

 

Danke Affinitätenprofil! 

Camera Operator_edited.jpg
Affinitätenprofil_TechnikCoachVideoBlog_Erfolgsgeschichte.png