Science Courses_edited.jpg

"Das Affinitätenprofil® besetzt innovativ den Bereich der fachlich thematischen Personal- und Eignungs-Diagnostik."

Fokus auf Resultaten mit effektivem Einsatz von Affinitäten

Logo_Affinitätenmodell_Affinitätenprofil®_transparenter_Hintergrund.png

Das Affinitäten-Modell ist kein weiteres Persönlichkeitsmodell, sondern analysiert die Affinitäten von Einzelpersonen, Teams, Aufgaben, Tätigkeitsfeldern und beruflichen Rollen und Stellen. Affinitätenprofile® bleiben nicht bei der Analyse stehen, sondern fokussieren von Anfang an auf das Hervorbringen von Resultaten durch effektiven Einsatz der individuellen Affinitäten. Jetzt zum Newsletter bei uns anmelden!

Wie es fuktioniert- Affinitätenprofil® und Affinitätenmodell

Erfolgsfaktor Affinitätenprofil®

Das Affinitäten-Modell mit den daraus abgeleiteten Affinitätenprofilen® ist ein innovatives Instrument für die themen- und fachbezogene Personal- und Eignungsdiagnostik. Leicht nachvollziehbar und gleichzeitig analytisch zeigt ein Profil auf, welche Affinitäten eine Person hat und wo die größten Chancen auf Erfolg und Zufriedenheit liegen bei Entscheidungen zum Bildungs- und Karriereweg – in der Zusammenarbeit mit anderen und beim Erbringen von Leistungen.

 
 

Wie funktioniert die Affinitätenberatung mit Affinitätenprofilen®?

Affinitätenprofile® sind flexibel einsetzbar im Abgleich zwischen Personen, Teams, Tätigkeiten und Rollen.

Bild_Funktionsweise_Affinitäten-Modell_Affinitätenprofil_Manuel_Schuchna.png

Warum Affinitäten der Schlüssel zum Erfolg sind.

Dass Affinitäten der Schlüssel zum Erfolg sind, kann ja jeder behaupten. 

Aber warum ist das so? Wovon ist denn Erfolg abhängig? Und an welchem Punkt entsteht Erfolg im beruflichen Alltag? Neben nicht beeinflussbaren Aspekten wie beispielsweise Glück sind es konkrete Ergebnisse oder nutzbringende Resultate, die erreicht werden und damit den Erfolg einer Organisation, eines Unternehmens, eines Teams oder einer einzelnen Person maßgeblich beeinflussen.

 

Dabei geht nicht darum, wo diese Ergebnisse sichtbar werden oder sichtbar gemacht werden, sondern wo sie entstehen.

 

Die nachfolgende Grafik macht deutlich, was eigentlich jeder weiß, nur nicht immer präsent hat:

 

Nutzbringende Resultate als Basis für Erfolg entstehen durch einzelne Menschen, die ihre Aufgaben gut und gern erledigen. "Gut und gern" ist die umgangssprachliche Zusammenfassung für "Affinität". Und selbst, wenn zukünftig Maschinen, Computer oder Roboter diese Ergebnisse hervorbringen, muss es Menschen geben, die sich diese technischen Errungenschaften ausdenken, herstellen, programmieren. Insofern bleibt der individuelle Mensch mit seinen Affinitäten der Schlüssel zum Erfolg.


Natürlich wird es Tätigkeiten geben, zu denen eine Person keine Affinitäten hat. Und es wird Affinitäten einer Person geben, die ihre Rolle oder ihr Job nicht erfordern. Mitarbeiter:innen werden am effektivsten mit Kolleg:innen zusammenarbeiten, bei denen die Affinitäten passen. Wer diese einfachen Grundsätze beherzigt, setzt Mitarbeiter:innen für die zu ihnen passenden Tätigkeiten ein, stellt schlagkräftige Teams zusammen und baut eine Organisation, in die der Schlüssel zum Erfolg im Kleinen wie im Großen berücksichtigt ist. Bei solchen affinitätenorientierten Personalentscheidungen sind nutzbringende Resultate die logische und angenehme Folge.

Grafik_Schluesselfunktionen_Affinitätenprofi®_Affinitätenmodell_Manuel_Schuchna.png